06.05.2019

Abrechnungstipp: Brücken in BEMA und GOZ

Under the bridge

von Dr. Dr. Josef Schardt, Arzt und Zahnarzt, Waldbrunn

Die von der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) veröffentlichten Festzuschuss-Befunde werden seit ihrer Einführung im Jahr 2005 mit der Überschrift "Schwere Kost für leichteres Arbeiten" versehen.

© garysludden / Getty Images / iStock

In der letzten Ausgabe von WIR in der Praxis wurden BEMA und GOZ für die Brückentherapie erläutert und verglichen. Festzuschüsse in der gesetzlichen Krankenversicherung werden zur Behandlung bestimmter Gebissbefunde gewährt. Die Art der Therapie hat keinen Einfluss auf die Höhe des Geldbetrags, den die Krankenkasse zahlt. Entscheidend ist lediglich der Befund. Grundlage für die Festzuschüsse

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenlos jeden Monat Fachinformationen frei Haus.