27.02.2018

KEINE BERÜHRUNGSÄNGSTE

Als ZFA und ZMP in der behindertenorientierten Zahnmedizin

Maritta Bevilacqua machte durch einen glücklichen Zufall ihre Ausbildung in einer stomatologischen Poliklinik. Die Arbeit mit Menschen mit Behinderung ist etwas Besonderes für sie und bereichert sie täglich. Für WIR schildert sie ein wenig ihren Alltag.

© Jaren Wicklund / istock

WIR in der Praxis: Liebe Frau Bevilacqua, behindertenorientierte Zahnmedizin ist eine ungewöhnliche Spezialisierung für eine zahnmedizinische Fachangestellte. Wieso haben Sie sich gerade für diese Abteilung entschieden?
Maritta Bevilacqua: Eigentlich wollte ich Krankenschwester werden, um Menschen helfen zu können. Leider gab es im Krankenhaus meiner Heimatstadt keine freie Stelle, jedoch in der stomatologischen

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenlos jeden Monat Fachinformationen frei Haus.