04.01.2019

Kopf frei durch Checklisten

... und der nächste Punkt ist abgehakt

von Birgit Hallmann, freie Autorin und Referentin für Praxis- und Medikationsmanagement und QMS, Neustadt

Checklisten sind in vielen Praxen ein bewährtes Hilfsmittel, um bei wiederkehrenden Tätigkeiten und Vorgängen sicherzustellen, dass alle erforderlichen Arbeitsschritte vollständig und fehlerfrei durchgeführt werden. Gleichzeitig entlasten Checklisten das eigene Gedächtnis und vermeiden die bange Frage "Habe ich wirklich an alles gedacht?"

© jannoon028 / stock.adobe.com

Der Einsatz von Checklisten hat vielfältige Vorteile: Ein Vergessen einzelner Arbeitsschritte wird vermieden, die Fehlerquote verringert sich und ein zeitaufwendiges "Nachbessern" entfällt. Die Patientenzufriedenheit erhöht sich, da stets qualitativ hochwertige Leistungen erbracht werden.
Gleichzeitig wird durch die Checkliste eine einheitliche Arbeitsweise aller Mitarbeiter sichergestellt und auch neue Kollegen lassen

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenlos jeden Monat Fachinformationen frei Haus.