26.04.2017

VOM KNIRSCHEN UND KNACKEN

Kiefergelenk im Ausnahmezustand

von Dr. Julian Schmoeckel, Prof. Dr. Dr. h. c. Georg Meyer, ZZMK, Universitätsmedizin Greifswald

Im Mund gibt es nicht nur Karies und Parodontitis. Auch kraniomandibuläre Dysfunktionen können die Lebensqualität deutlich einschränken. Die gute Nachricht: Prävention und Therapie sind möglich.

© mizikm / Getty Images / iStock

Wer kennt das nicht bei sich oder im Bekannten- und Freundeskreis? Nächtliches Zähneknirschen, Schmerzen in der Kaumuskulatur oder Kiefergelenksknacken sind häufig und beeinträchtigen nicht selten die Lebensqualität der betroffenen Personen. Deshalb ist es gerade in der Zahnarztpraxis relevant, über eine strukturierte Anamnese die Symptomatik, Risikofaktoren und auch Ursachen frühzeitig zu erkennen, um

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.

Literatur beim Verlag: wir-in-der-praxis@springer.com


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenlos jeden Monat Fachinformationen frei Haus.