04.01.2019

Wenn die Spucke wegbleibt

Mundtrockenheit bei Senioren

von Dr. Alexandra Wolf, Zahnärztin und freie Autorin, Berlin

Wer kennt das nicht - man steht im Rampenlicht vor einem großen Publikum, die Nervosität steigt, man möchte anfangen zu reden, doch plötzlich fühlt sich im Mund alles staubtrocken an und die Zunge scheint am Gaumen festzukleben. Mit einem Schluck Wasser ist dem meist abgeholfen und es spricht und schluckt sich wieder besser. Dieses Symptom der Mundtrockenheit ist für viele Menschen eine tägliche Qual. Vor allem ältere Patienten leiden sehr darunter.

© Cinoby / iStock

Die größten Speichelproduzenten unseres Körpers sind die Glandula submandibularis, Glandula parotis, Glandula sublingualis sowie kleinere Speicheldrüsen [1]. Gesteuert durch das vegetative Nervensystem produzieren sie bei einem gesunden Menschen täglich ca. 1-1,5 l Speichel [2]. Der Speichelfluss kann unter anderem durch die Kautätigkeit, Geschmackssinne, Gerüche, aber auch durch Emotionen, Psyche und

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.

Das Literaturverzeichnis kann hier heruntergeladen werden.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenlos jeden Monat Fachinformationen frei Haus.