23.11.2022

Ein Zeugnis, bitte!

Tipps rund um die Arbeitszeugnisse

von Ruth Auschra, Medizinjournalistin Dipl.-Netzmanagerin (Gesundheit), Neuruppin

Mitarbeitende haben ein Recht auf ein Zeugnis. Es ist eine Urkunde, ein Nachweis über ihre beruflichen Leistungen und nicht zuletzt wichtig für spätere Bewerbungen. Ein gründlicher Check lohnt sich!

© fotogestoeber / stock.adobe.com [M]

Es ist ärgerlich, wenn man auf sein Zeugnis warten oder sogar darum betteln muss. Rechtlich ist die Sache eigentlich klar: Die Gewerbeordnung (§ 109) verpflichtet die Arbeitgeberseite, Arbeitszeugnisse auszustellen. Typischer Anlass ist die Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Aber auch Zwischenzeugnisse müssen ausgestellt werden, wenn es dafür einen triftigen Grund gibt. Das kann beispielsweise ein Wechsel in der Praxisführung

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.