10.12.2020

Social-Media-Marketing in der Zahnarztpraxis

So geht die Praxis auf Nummer sicher

von Tristan Thaller, Berater für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, München

Ob Jameda, Facebook oder Google: Bewertungsportale und Social-Media-Plattformen spielen bei der Außendarstellung von Zahnarztpraxen eine immer wichtigere Rolle. Was ist dabei eigentlich erlaubt?

© Georgii / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodellen)

Weil auch Zahnärzte zwar nach § 27 der (Muster-)Berufsordnung (MBO) seit 2002 Werbung betreiben dürfen, dabei aber bestimmten Regeln folgen müssen, sollten die wichtigsten Punkte des Regelwerks bekannt sein.
"Jeder niedergelassene Zahnarzt ist ein Unternehmer, auch wenn er streng genommen laut MBO kein Gewerbe ausübt. Gerade in den deutschen Großstädten, wo die Zahnarztdichte vergleichsweise hoch

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.