09.12.2021

"Sorry, ich habe aus Versehen ..."

Wann haftet man für ein Missgeschick in der Zahnarztpraxis?

von Ruth Auschra, Medizinjournalistin, Dipl.-Netzmanagerin (Gesundheit), Neuruppin

Jeder hat mal einen schlechten Tag. Instrumente fallen zu Boden, Vasen zerbrechen oder der Kaffee landet in den Tiefen der Tastatur. Muss eine zahnmedizinische Fachangestellte für solche Missgeschicke haften? Oder ist das Problem mit einer Entschuldigung erledigt?

"Kommt darauf an", sagt Rechtsanwältin Yasmin Schönberger und erklärt, dass zwar grundsätzlich jeder für die Schäden haften muss, die er oder sie verursacht. Bei der Haftung von Arbeitnehmern gibt es allerdings eine Besonderheit: Die Höhe ihrer Haftung richtet sich in erster Linie nach dem Verschuldensgrad. Bei der Beurteilung wird zwischen Vorsatz und Fahrlässigkeit unterschieden, wobei die

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.