09.06.2021

Von Fluorid, Fluorose und Fluoretten

Noch einmal für alle: Fluoride in Zahnpasten sind ungiftig!

von Dr. Alexandra Wolf, Zahnärztin und freie Autorin, Berlin

Wer Kindern nach einer Untersuchung oder Behandlung noch ein Fluoridpräparat zum Kariesschutz applizieren möchte, steht oft vor Konfrontation und Skepsis seitens der Eltern. Fluoride stehen im Fokus von Kritikern und sind in den meisten Biozahnpasten unauffindbar.

© diamant24 / iStock / Thinkstock (Symbolbild mit Fotomodell)

Wiederum wurden die Fluoridkonzentrationen in Kinderzahnpasten in Deutschland vor wenigen Jahren angehoben und den europäischen Richtlinien angepasst. Doch was ist dran an der ganzen Hysterie? Ist Fluorid etwa schädlich?
Chemie des Fluors
Grundlegend sind Fluoride Salze des Fluors. So wie unser bekanntes und im Alltag gebräuchliches Speisesalz Natriumchlorid ein Salz des Chlors ist. Beide, Fluor und Chlor, sind als

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.