08.07.2019

Wenn das Zahnfleisch auf dem Rückzug ist

Gingivale Rezessionen: Ursachen, Pflege und Prävention

von Dr. Anna Plaumann, UKSH Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Klinik für Kieferorthopädie / Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Dr. Sonja Sälzer, UKSH Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Zahnarztpraxis Poststraße Hamburg

Viele Patienten reagieren geschockt, wenn Sie eine gingivale Rezession bei sich bemerken. Doch nicht nur die Ängste der Patienten sind hierbei ein Problem: Es drohen Schmerzen, Zahnhartsubstanzverluste und Karies. Wie entstehen gingivale Rezessionen und wie lassen sie sich behandeln oder gar vermeiden?

© Flexmedia / Fotolia

Gingivale Rezessionen sind nicht selten, Studien geben Prävalenzen von über 90 % an [1]. Für einige Patienten stellen gingivale Rezessionen eine große Belastung dar [2, 3]. Neben der Angst, der Zahn könne immer länger werden und gar ausfallen, können insbesondere im Bereich der Frontzähne starke ästhetische Einbußen mit dem Zahnfleischrückgang einhergehen. Neben diesen eher

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.

Literatur beim Verlag (wir-in-der-praxis@springernature.com)


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenlos jeden Monat Fachinformationen frei Haus.