28.10.2019

Wie ein Dübel in der Wand

Wenn Implantate die Prothese halten

von Dr. Alexandra Wolf,

Künstliche Zahnwurzeln im Kieferknochen, die als zuverlässiger Träger von Zahnersatz dienen, sind heutzutage aus der Zahnheilkunde nicht mehr wegzudenken. Trotz vieler Bedenken sind Implantate gerade für Senioren eine hervorragende Möglichkeit, verlorene Zähne zu ersetzen oder schlecht sitzende Prothesen zu stabilisieren. Im Interview erklärt Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Max Heiland, ärztlicher Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Charité Berlin, dass Implantate auch im hohen Alter noch einen Gewinn an Lebensqualität bewirken können.

© Garo / stock.adobe.com

Prof. Max Heiland, Ärztlicher Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Charité Berlin
Herr Prof. Heiland, welche Besonderheiten hat das Thema Implantate für Senioren?
Prof. Max Heiland: Zunächst muss man unterscheiden, ob der Patient noch eigene Zähne hat oder nicht. Sofern eigene Zähne vorhanden sind, ist in den meisten Fällen auch eine sinnvolle Zahnersatzlösung

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenlos jeden Monat Fachinformationen frei Haus.