31.10.2018

Ein Profi für die Prophylaxe

Wie ein Prophylaxe-Shop das Image einer Praxis steigern kann

von Kerstin Jung, Freie Journalistin, Augsburg

Soll in eine zahnärztliche Praxis ein Prophylaxe-Shop implementiert werden, steht das gesamte Praxispersonal vor großen Herausforderungen. An allen Ecken tauchen Fragen auf: Wo ist der geeignete Platz für den Shop? Wie wird das abgerechnet? Muss ein Gewerbe angemeldet werden? Womit wird der Shop bestückt? Wer kümmert sich um die Instandhaltung? Und vor allem: Lohnt sich das überhaupt? Wichtig ist jedoch auch hier: In der Ruhe liegt die Kraft! Wer gut plant und nicht sinnlos agiert, hat auch in puncto Prophylaxe-Shop die Nase vorn.

© vectorikart / stock.adobe.com

Die Themen Prophylaxe und häusliche Mundhygiene haben mittlerweile einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft eingenommen. Praxen bieten die professionelle Reinigung der Zähne an und beraten ihre Patienten gerne bei der Auswahl der Produkte für Zuhause. Schnell entsteht der Gedanke an einen praxiseigenen Prophylaxe-Shop. Doch was genau gilt es dabei zu beachten?
Gut geplant ist halb gewonnen
Keine Frage, ein Leben

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenlos jeden Monat Fachinformationen frei Haus.