31.10.2018

Zahnersatzaufklärung

Welche Anforderungen müssen bei der Zahnersatzaufklärung erfüllt werden?

von Sabine Schröder, ZMV, Brilon

Die Zahnersatzaufklärung stellt für die Praxis eine Herausforderung dar. Der Patient muss nicht nur zu der empfehlenswerten Versorgung selbst überzeugend beraten werden, auch müssen dringend rechtliche Anforderungen der Patientenaufklärung inkl. Kostenaufklärung beachtet und erfüllt werden. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie bei privat und gesetzlich versicherten Patienten verfahren werden sollte.

© FS-Stock / stock.adobe.com

Wenn ein Patient neuen Zahnersatz benötigt, stellt die Kostenaufklärung einen wichtigen Faktor der Behandlung dar. Nach der laut Patientenrechtegesetz § 630e erforderlichen für ihn verständlichen Aufklärung über alle möglichen Behandlungsalternativen hat der Patient außerdem Anspruch gemäß § 630c auf eine schriftliche Übersicht, welche Kosten auf ihn zukommen werden.

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.

Die Abrechnungshinweise sind von der Autorin nach ausführlicher Recherche erstellt worden. Eine Haftung und Gewähr wird jedoch ausgeschlossen.


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenlos jeden Monat Fachinformationen frei Haus.