10.08.2020

Vorübergehend geschlossen

Die Interimsprothese in BEMA und GOZ

von Dr. Dr. Josef Schardt, Arzt und Zahnarzt, Waldbrunn

Bei längerfristigen prothetischen Therapiemaßnahmen ist es oft aus Gründen fehlender Frontzähne oder der Sicherung der Bisslage nötig, einen Zwischenschritt in der Behandlung einzulegen und für ein zeitlich begrenztes Intervall eine einfach gestaltete Interimsprothese einzugliedern.

© Michael Tieck / stock.adobe.com

Der folgende Artikel erläutert und vergleicht die Interimsprothese in der Abrechnung nach dem Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen (BEMA) und nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ).
Die Interimsprothese als Sofortversorgung kommt immer dann infrage, wenn bei der Versorgung nicht auf eine bereits vorhandene, erweiterungsfähige Prothese zurückgegriffen werden kann. In diesem

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.

* z.Z. gültiger ZE-Punktwert: 0,9576 Euro


Artikel teilen

Springer Medizin

SpringerZahnmedizin.de ist das Fortbildungsportal für Zahnmediziner von Springer Medizin. Mit einer umfangreichen Auswahl an zahn- und humanmedizinischen Fachzeitschriften und CME-Fortbildungen sowie englischsprachigen Dental Journals, bietet SpringerZahnmedizin.de dem Zahnarzt breitgefächerte und interdisziplinäre Unterstützung für seine tägliche Arbeit.

www.SpringerZahnmedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.